Präventionsangebote

SCHLAU STATT BLAU

Im Sinne von Prävention, Beratung und gesetzl. Regelungen will „Schlau statt blau“ Schülerinnen und Schüler zu einem klar differenzierten Standpunkt gegenüber ihrem Alkoholkonsum befähigen. Das Projekt ist zweigeteilt in einen 90-minütigen Film und in verschiedene interaktive, methodenreiche und praxisnahe Workshop-Stationen, die in einer Dauer von 60 Minuten durchlaufen und erlebt werden.

Das Nachgespräch im Anschluss an den Film und die Anleitung an den Workshop-Stationen werden mit Guides (im Sinne des „Peer-to-Peer-Ansatzes“) geführt. Sie werden im Vorfeld von Experten geschult. Die methodische Aufbereitung der einzelnen Workshops wird begleitet durch hauptamtliches pädagogisches Fachpersonal.


Zielgruppe:                   Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufe

Bildungsstätte:             Mittel- und Realschulen, Gymnasien

Methodik:                     Medialer Einsatz, Workshoparbeit, Gespräch, Gruppenarbeit, Diskussion

Umfang/Dauer             max. 5 Schulstunden

KINDER HABEN RECHTE

Eine Roll-Up-Ausstellung mit den wichtigsten Kinderrechten – mit und für Kinder ausgearbeitet. Insgesamt 10 Tafeln zeigen in einfacher Sprache, was es mit den einzelnen Artikeln der Kinderrechtskonvention auf sich hat. Umrahmt mit Bildern können Ihre Schülerinnen und Schüler die Rechte leicht und verständlich überblicken. Wir bieten zusätzlich zur Roll-Up-Ausstellung für die 3. und 4 Jahrgangsstufe ausgearbeitete Unterrichtsstunden für das Thema an, die von einer geschulten Kraft übernommen und durchgeführt werden. Inhalt sind zum einen Gefahreneinschätzung anhand von Fallbeispielen, Übungen und Spiele um Gefühle zu erkennen und Mimik einzusetzen und zum anderen Ansprechpartner aufzuzählen.

 

Zielgruppe:               Schülerinnen und Schüler ab sechs Jahren bis 11 Jahren 

Bildungsstätte:         Grundschule

Methodik:                 Gespräch, Gruppenarbeit, Rollenspiel, Diskussion

Umfang/Dauer:        ca. 2 Schulstunden                                  

Voranmeldung:         Ausschreibung Anfang des Jahres

 

Infos zum Verleih unter: Kinder haben Recht(e) – Kreisjugendring Amberg-Sulzbach (kjr-as.de)

 

 

Roll-Up-Ausstellung "Kinder haben Rechte"

KLANG MEINES KÖRPERS

Dies ist eine interaktive Ausstellung zur Prävention von Ess-Störungen:

 

Ess-Störungen sind Krankheiten, die vor allem junge Menschen treffen. Sie haben in den letzten Jahren besorgniserregend zugenommen und gehören heute zu den häufigsten Störungsbildern des Jugendalters. Betroffen sind vor allem Mädchen und junge Frauen im Alter von etwa 12 bis 25 Jahren. Jungen und junge Männer erkranken seltener, etwa in einem Verhältnis von 1:10.

 

 

 

 

 

Magersucht, Bulimie oder Ess-Sucht sind längst nicht mehr nur Thema für Ärzte und Therapeuten, sondern Gegenstand der öffentlichen Diskussion. Es gibt kaum eine Schule, an der nicht einzelne Schülerinnen oder (seltener) Schüler an einer Ess-Störung leiden, meist lange Zeit im Verborgenen.

 

Zielgruppe:                 Schulklassen ab der 8. Jahrgangsstufe

Bildungsstätte:            alle Schularten

Methodik:                    Interaktive Ausstellung mit Informationen zu den Essstörungen und kreativen Medien, um in die Gefühlswelt von Betroffenen einzutauchen

Umfang/ Dauer:          2,5 Stunden

PRÄVENTIONSTHEATER

hab mich lieb

Mittwoch, 14.12.2022 im JUZ Klärwerk Amberg

Thema: Liebe und Sexualität, Altersempfehlung: 7.-9. Klasse


Schüttelfrost

Dienstag, 24.01.22 im JUZ Klärwerk

Thema: Drogen und Sucht, für ein Leben in der Realität, Altersempfehlung: 7.-9. Klasse

 

Hier stinkt´s

Donnerstag, 16.02.22 im JUZ Klärwerk

Thema: Mobbing, Altersempfehlung: 7.+9. Klasse

 

Plexi aus dem All

Dienstag, 23.05.22 im JUZ Klärwerk

Thema: Diversity, Altersempfehlung: 3+4. Jahrgangsstufe

 

 

Der Eintrittspreis beträgt 2,- Euro pro SchülerIn. Im Anschluss findet eine Diskussion mit den Darstellern statt. Vertiefende Unterrichtsmaterialien werden zusätzlich zur
Verfügung gestellt. Es sind zwei Vorstellungen geplant, die jeweils inklusive Nachbesprechung 90 Minuten dauern. Die erste Vorstellung findet um 8.45 Uhr statt, die zweite Vorstellung um 11.00 Uhr. Bei großer Nachfrage besteht auch die Möglichkeit einer dritten Vorstellung um 14:00 Uhr.

 

Anmeldung unter:  https://jugendarbeit.amberg.de/formular

MEDIEN

Medien begleiten uns und alle Kinder und Jugendlichen jeden Tag. Daher ist es wichtig, dass wir uns mit diesem Thema auseinandersetzen.

 

Aus diesem Grund bietet die Kommunale Jugendarbeit Amberg in Kooperation mit der Kommunalen Jugendarbeit Amberg-Sulzbach sowie der Stiftung Medienpädagogik – Medienpädagogisches Referentennetzwerk Bayern eine Online Vortragsreihe zum Thema Medien für verschiedenen Altersgruppen mit verschiedenen Schwerpunkten an.

·    Dienstag, 31.01.2023: Internet und Smartphone für Eltern von 6 bis 10 Jährigen, Referent Herr Claus Lindner

·    Dienstag, 28.02.2023: Fake News – Moderne Lügen und Desinformation für Eltern von 10 bis14 Jährigen; Referent Herr Roland Baumann

·  Dienstag, 28.03.2023: Soziale Netzwerke und Nachrichtendienste für Eltern von 10 bis 14 Jährigen in leichter Sprache, Referent Herr Stefan Ranninger

 

 

 

Die Anmeldung erfolgt unter https://jugendarbeit.amberg.de/formular.

Weitere Materialien zur präventiven Arbeit in Schulstunden


– Die Anhörung: Planspiel zum Jugendschutzgesetz § 9 Alkoholische Getränke

– Starke Karten: Ein suchtpräventives Spiel zur Reflexion von Stärken und Schwächen

– Wenn-Ich-Karten für Eltern: Eine suchtpräventive Methode für Elterngespräche

– Wenn-Ich-Karten zu den Themen Lebenskompetenzen, Risikoverhalten und Sucht

– Sex & Liebe: Methodenbox zu sexueller Selbstbestimmung und Wahrung von Grenzen

– 100% ICH: Methodentasche zur Prävention sexueller Gewalt