Präventionsangebote

Schlau statt Blau

Im Sinne von Prävention, Beratung und gesetzl. Regelungen will „Schlau statt blau“ Schülerinnen und Schüler zu einem klar differenzierten Standpunkt gegenüber ihrem Alkoholkonsum befähigen. Das Projekt ist zweigeteilt in einen 90-minütigen Film und in verschiedene interaktive, methodenreiche und praxisnahe Workshop-Stationen, die in einer Dauer von 60 Minuten durchlaufen und erlebt werden.

Das Nachgespräch im Anschluss an den Film und die Anleitung an den Workshop-Stationen werden mit Guides (im Sinne des „Peer-to-Peer-Ansatzes“) geführt. Sie werden im Vorfeld von Experten geschult. Die methodische Aufbereitung der einzelnen Workshops wird begleitet durch hauptamtliches pädagogisches Fachpersonal.

 

Zielgruppe:                   Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufe

Bildungsstätte:             Mittel- und Realschulen, Gymnasien

Methodik:                     Medialer Einsatz, Workshoparbeit, Gespräch, Gruppenarbeit, Diskussion

Umfang/Dauer             max. 5 Schulstunden

Kinder haben Rechte

Eine Roll-Up-Ausstellung mit den wichtigsten Kinderrechten – mit und für Kinder ausgearbeitet. Insgesamt 10 Tafeln zeigen in einfacher Sprache, was es mit den einzelnen Artikeln der Kinderrechtskonvention auf sich hat. Umrahmt mit Bildern können Ihre Schülerinnen und Schüler die Rechte leicht und verständlich überblicken. Wir bieten zusätzlich zur Roll-Up-Ausstellung für die 3. und 4 Jahrgangsstufe ausgearbeitete Unterrichtsstunden für das Thema an, die von einer geschulten Kraft übernommen und durchgeführt werden. Inhalt sind zum einen Gefahreneinschätzung anhand von Fallbeispielen, Übungen und Spiele um Gefühle zu erkennen und Mimik einzusetzen und zum anderen Ansprechpartner aufzuzählen.

 

Zielgruppe:               Schülerinnen und Schüler ab sechs Jahren bis 11 Jahren 

Bildungsstätte:         Grundschule

Methodik:                 Gespräch, Gruppenarbeit, Rollenspiel, Diskussion

Umfang/Dauer:        ca. 2 Schulstunden                                  

Voranmeldung:         Ausschreibung Anfang des Jahres

 

Infos zum Verleih unter: Kinder haben Recht(e) – Kreisjugendring Amberg-Sulzbach (kjr-as.de)

 

 

Roll-Up-Ausstellung "Kinder haben Rechte"

Klang meines Körpers

Dies ist eine interaktive Ausstellung zur Prävention von Ess-Störungen:

 

Ess-Störungen sind Krankheiten, die vor allem junge Menschen treffen. Sie haben in den letzten Jahren besorgniserregend zugenommen und gehören heute zu den häufigsten Störungsbildern des Jugendalters. Betroffen sind vor allem Mädchen und junge Frauen im Alter von etwa 12 bis 25 Jahren. Jungen und junge Männer erkranken seltener, etwa in einem Verhältnis von 1:10.

 

Magersucht, Bulimie oder Ess-Sucht sind längst nicht mehr nur Thema für Ärzte und Therapeuten, sondern Gegenstand der öffentlichen Diskussion. Es gibt kaum eine Schule, an der nicht einzelne Schülerinnen oder (seltener) Schüler an einer Ess-Störung leiden, meist lange Zeit im Verborgenen.

 

Zielgruppe:                 Schulklassen ab der 8. Jahrgangsstufe

Bildungsstätte:            alle Schularten

Methodik:                    Interaktive Ausstellung mit Informationen zu den Essstörungen und kreativen Medien, um in die Gefühlswelt von Betroffenen einzutauchen

Umfang/ Dauer:          2,5 Stunden

Überraschungstheater